PRÄVENTION

Was bedeutet das?

Setzen Sie nicht alles aufs Spiel.

Spielen soll Spaß machen. Es dient der Geselligkeit, Freizeitgestaltung und Unterhaltung. Und dem Reiz des Gewinnens.

Mehr als 99 Prozent aller Erwachsenen können das „Spielen“ sorgenfrei ohne Probleme genießen.

Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen aus dem Spiel Ernst wird. Diese Menschen spielen nicht mehr aus Spaß und Freude am Spiel, sondern aus einem Zwang heraus. Wer dauerhaft die Kontrolle über sein Spielverhalten verliert und viel länger spielt oder viel mehr Geld einsetzt, als er sich leisten kann oder will, für den kann das Spielen eventuell sogar zu einer ernsthaften Belastung werden.


Nutzen Sie die kostenlose Beratung der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 01801 37 27 00 (City Tarif) oder eine der Beratungsstellen der unten aufgeführten Landesfachstellen, wenn Sie Ihr Spielverhalten nicht mehr unter Kontrolle haben.


Für die Pütz Gruppe, als seriöser und verantwortungsvoller Betreiber von Spiel-Centern, ist es bereits seit Jahren selbstverständlich, Maßnahmen im Sinne des Spielerschutzes voranzutreiben.

Information und Prävention rund um das Thema Spielsucht steht für uns daher im Mittelpunkt.

Weitere Informationen und Beratungsstellen:

Landesfachstelle Glücksspielsucht NRW
Telefon: 0800 0 77 66 11
Website: www.landesfachstelle-gluecksspielsucht-nrw.de

Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz e.V.
Telefon: 0800 55 11 600
Website: www.lzg-rlp.de

spielen-mit-verantwortung.de

check-dein-spiel.de

spiel-bewusst.de

< ZURÜCK

Links

Downloads